SWIETELSKY Baugesellschaft m b H Home Unternehmen Qualität Unsere Leistungen Immobilien Karriere Kontakt Industrie

Website design by X-trasoft


Links

Gleisbauer/-in

Eine handvoll starke Argumente.

Das brauchst du:
Vertrauen in deine körperliche Fitness und deine Fähigkeit, dies beides zu leisten: mit eigener Muskelkraft zu arbeiten und modernste High-Tech-Maschinen zu bedienen. Außerdem solltest du mobil sein, um in ganz Deutschland oder auch im Ausland eingesetzt zu werden.

Das machst du:
Die Ausbildung findet dreigliedrig statt: im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule und im BauindustrieZentrum. Generell gilt: In Stufe 1 (Dauer 2 Jahre) erfolgt die Grundausbildung, darauf baut in Stufe 2 (Dauer 1 Jahr) die Spezialisierung auf.
Spezialisierung in diesem Beruf ist abwechslungsreich. Vermessungen durchführen mit GPS und Laser. Maschinelles und manuelles Unterbauen von Trassen sowie Verlegen von Schienen — auch für Hoch­geschwin­digkeitsstrecken. Bauen von Entwässerungssystemen, Bahnsteigen, Bahnübergängen und Weichen. Dokumentation der Arbeitsergebnisse.

Das schaffst du:
Gleisbauer/-innen haben langfristig gut zu tun. Denn das europäische Schienennetz ist noch enorm ausbaufähig — und sämtliche bestehenden Gleisanlagen müssen kontinuierlich gewartet und repariert werden. Wenn du dich dafür entscheidest, trägst du dazu bei, dass der Schienenverkehr in Bewegung bleibt.

Das bekommst du:
Während der stufenweisen Berufsausbildung erhältst du eine über­durchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. Denn: Die Bauindustrie ist an top-qualifizierten Fach­kräften interessiert. Und ganz klar: Für deine gute Leistung wirst du auch erstklassig bezahlt!

Damit darfst du konkret rechnen (Ausbildungsvergütung West ab 1.6.2015):
1. Ausbildungsjahr 708,00 €
2. Ausbildungsjahr 1.088,00 €
3. Ausbildungsjahr 1.374,00 €

Das erreichst du:

Bei erfolgreicher Ausbildung bist du schon nach zwei Jahren Tief­bau­facharbeiter/-in, Schwerpunkt Gleisbauarbeiten oder nach insgesamt drei Jahren Gleisbauer/-in.

Und deine beruflichen Perspektiven? Vorarbeiter, Werkpolier, geprüfter Polier, Hochschulstudium und weitere Stufen auf deiner Karriereleiter.